Symptome 2018-07-13T17:18:47+00:00

Aus Sicht der Chiropraktik können folgende Symptome
vielfach effektiv behandelt werden

  • Rückenschmerzen

  • Nackenschmerzen

  • Kopfschmerzen

  • Kiefergelenkdysfunktionen

  • Ischiasbeschwerden

  • ISG Blockierungen, Schulter-, Ellbogen- und Handgelenksbeschwerden, Hüft-, Knie- und Fußbeschwerden

  • Craniale Störungen

  • Migräne

  • Organbezogene Probleme

  • Funktionsstörungen mit biomechanischem Hintergrund, wie z.B. KISS, Dreimonatskoliken

Aber auch andere Leiden können aus Sicht der modernen Chiropraktik
unterstützt und zum Teil behandelt werden

  • Tinnitus

  • Asthma

  • Blasenschwäche

  • Errektionsstörungen

  • Schlafstörungen

  • Konzentrationsstörungen

  • Gleichgewichtsstörungen

  • Schwangerschaftsbeschwerden

  • Schwangerschaftsbeschwerden

  • Beschwerden in der Postmenopause

  • Menstruationsbeschwerden

  • Depressionen

  • Chronische Müdigkeit

  • ADHS

  • Erhöhte Infektanfälligkeit

  • Nebenhöhlenentzündungen

Chiropraktik als Behandlungsmethode, wird in Deutschland von der Schulmedizin, als nicht“evidenzbasiert“ angesehen und ist somit auch nicht anerkannt. Eine Gewähr für einen Erfolg kann, wie bei allen medizinischen Behandlungsmethoden, nicht übernommen werden. Deshalb muss auch darauf hingewiesen werden, dass die angegebenen Informationen lediglich aus chiropraktischer Sichtweise geschrieben wurden.

Wichtig ist zu wissen, dass in anderen europäischen Ländern wie u.a. Großbritannien und den Niederlanden, aber auch in Dänemark, Norwegen und der Schweiz die Chiropraktik im medizinischen System integriert ist und offiziell anerkannt und reguliert ist. Dieses heißt natürlich auch, dass im Ausland sehr viele Studien existieren, wo es um die Sicherheit, Effizienz, Nachhaltigkeit und Effektivität der Chiropraktik geht. Chiropraktoren haben ein 5-7 jähriges validiertes Studium abgeschlossen.